Dutch crown braid | Holländischer Kronenzopf

 Veröffentlicht am 1. Februar 2016  hair
Feb 012016
 

EN // DE

EN
This crown braid is similar to the one we already made some time ago (here) except that this isn’t a French braid but a Dutch braid. With a French braid, you braid sort of inwards, the hair strands go underneath each other as you braid. With a Dutch braid, you braid outwards so that the whole braid can be seen in all its glory, you lay the hair strands on top of each other, always adding to the strand on top. Different braids, different styles – but I’ve come to prefer the Dutch braid because it gives you a more voluminous and braid-y (is that a word? I don’t care :D) braid.

For this braid we need the usual suspects (bobby pins, elastic hair band) and a booster powder. I love my booster powder! It makes your hair a little sticky and your braid voluminous!

You start again by making a partition next to your ear and start braiding towards your neck. See the top of your head as a boundary: always add to the left side of the braid by adding hair strands not higher than the top of your head. You sort of braid around the top of your head. Braid braid braid until there’s no more hair to add and finish the braid. I never braid the rest of my braid very tight because this makes the next step easier.

Take your booster powder and spread it all over your braid. (Sorry for my weird face, I was trying not to get it in my eyes :D) Then you pat pat pat so that the powder really gets into your hair. Now you can start pulling the sides of your braid a little, creating a more voluminous braid. Don’t pull too hard, though, that’ll ruin your braid. Start by pulling a little, and then a little more if it’s not enough. Btw, if the end of your braid is too tight, this will be more difficult – which is why I always braid the end of my braid a little looser.
Now take that gorgeous braid and pin to form a crown on your head. You can just tuck in the very tip of your braid underneath the already existing braid.
Have fun!

PS. The cool music in the video was created by my awesome musician of a husband. Feel free to check out his website! www.swonic.com

//

DE
Dieser Zopf ist sehr ähnlich mit dem Kronenzopf, den wir schon mal gemacht haben (hier). Nur diesmal machen wir einen holländischen Zopf, der letzte war ein französischer Zopf. Bei einem französischen Zopf flechtet man so, dass die Strähnen immer untereinander gehen, man fügt immer Haare zu der untersten Haarsträhne hinzu. Beim holländischen Zopf flechtet man so, dass man die Strähnen immer auf einander legt und Haare immer zu der obersten Strähne hinzufügt. Beide Zöpfe sind schön, aber in letzter Zeit gefällt mir der holländischer Zopf besser, weil man da den Zopf auf die Haare flechtet und man daher den Zopf schön sieht.

Für diesen Zopf brauchen wir die üblichen Verdächtigen (Haarklammern, Plastikhaargummis) und ein Booster Pulver. Das Pulver ist super! Es macht die Haare ein bisschen pickig und Zöpfe voluminös!

Man fängt wieder damit an, dass man einen Scheitel neben dem Ohr macht und Richtung Nacken zu Flechten beginnt. Man sollte den Oberkopf als Grenze sehen: auf der linken Seite vom Zopf immer Haarsträhnen nicht höher als bis zum Oberkopf dazunehmen. Man flechtet quasi rund um den Oberkopf herum. Flechten und flechten so lange bis keine Haare mehr übrig sind und der Zopf fertig ist. Ich flechte den Rest des Zopfes nie super eng, so wird der nächste Schritt leichter.

Jetzt nimmt man das Booster Pulver und streut von dem Zeug auf dem ganzen Zopf. (Es tut mir Leid, dass ich so komisch dreinschaue; ich hab versucht mir das Pulver nicht in die Augen zu streuen :D) Dann auf den Zopf Tupfen sodass man das Pulver in den ganzen Zopf hineinkriegt. Jetzt kann man anfangen überall auf den Seiten vom Zopf zu zupfen. So kriegt man einen voluminöseren Zopf. Nicht gleich sehr stark zupfen, klein anfangen und dann stärker zupfen, wenn der Zopf es verträgt. Übrigens, wenn das Ende des Zopfes sehr eng geflochten ist, ist das Zupfen schwieriger. Jetzt nimmt man den fertigen Zopf und befestigt ihn auf dem Kopf mit Haarklammern, dass sich eine runde Krone bildet. Das letzte Stück vom Zopf kann man einfach unter den restlichen Zopf hineinstopfen.
Viel Spaß!

PS. Mein supercooler Musiker-Mann hat die groovige Musik fürs Video gemacht! Hier seine Website: www.swonic.com

Crownbraid_tutorial_how_to_do_a_crownbraid Kronenzopf_Anleitung_Zopfkrone_Tutorial Holländischer_Zopf_Holländerzopf Dutch_braid_inverted_French_braid

  Kommentare

  1. Ich liebe liebe liebe Braids! Steht dir super gut! :)

    Ich starte morgen meine #4timesspring challenge! Eine kleine Sport-Challenge um den Frühling zu begrüßen :) Vielleicht ist das ja auch was für dich! x

 Kommentar hinterlassen

*

code